Pelzfrei ist sportlich

Aktiv - Outdoor

Die Hauptursache, weshalb trotz wachsendem Verständnis für Tiere und Umwelt und weniger gekauften Pelzmänteln immer mehr Tiere für diesen Industriezweig sterben, liegt darin, dass Pelz nicht als solcher erkannt wird. Die wenigsten denken bei roten, grünen, auf Plüschoptik zurückgestutzten oder oftmals sehr billigen Pelzteilen an das Tierqualprodukt Pelz, dem man bis vor kurzem auch nicht in normalen Bekleidungshäusern, geschweige denn im Sportbereich, begegnete. Trotzdem Tierpelz von den meisten Konsument/innen nicht bewusst gekauft oder gar verlangt wurde, wird er an diversen Produkten, sogar auf Hauben, mitgekauft. Selbst Verkäufer/innen erkennen ihn nur selten und geben eine falsche Auskunft!

Shopping

Fairness zeigen und bewusst einkaufen – diese 3 Tipps helfen beim Unterscheiden:

  1. Tierfell besteht aus glänzendem, an den Spitzen zusammenlaufendem Deckhaar und weicher Unterwolle. Es ist meistens noch in der Tierhaut verankert.
  2. Selten ist ein Tierpelzprodukt als solches deutlich gekennzeichnet. Prüfen Sie die Waschanleitung nach Begriffen, wie „fur“ (engl.) oder „pelliccia/pelo“ (ital.), bzw. Racoon, Kanin, Lipikatze, Maderhund etc.
  3. Pelz stinkt! Einfach ein paar Haare ausrupfen und ansengen. Stinkt es nach verbrannten Haaren, sind es auch Tierhaare!

Wer ganz sicher gehen möchte, gibt pelzfreien Modehäusern und sportlichen Freizeitbekleidungsanbietern den Vorzug!

Action

Zeigen Sie, was Sie vom Tragen von Pelz halten, und holen Sie sich bei uns einen Pelzbutton und Aufkleber zu Pelz! Bei Tierschutzinfoständen des Verein Gegen Tierfabriken gibt es auch Infobroschüren zum Auslegen und Verteilen. Oder bestellen Sie kostenlos Material unter pelz@vgt.at.

Zeigen Sie Tierpelz die Rote Karte!

Das Protestkärtchen gibt es bei Flyeraktionen und Infoständen des VGT zur freien Entnahme und kann in Pelz verkaufenden Geschäften abgegeben oder per Post an diese verschickt werden, z.B. an eybl: Sport eybl & Sports Experts GmbH, Flugplatzstr. 10a, A-4600 Wels;

Indoor gibt es noch mehr Möglichkeiten aktiv gegen Pelz vorgehen!